Fertigung

Kernmacherei

Die Kerne für unsere Werkstücke werden im Handformverfahren mit Kaltharz (Furan) hergestellt. Durch unterschiedliche Arbeitsplätze können wir die Herstellung von kleinen und großen Kernen effizient gestalten.

Formerei

Die Formen werden ebenfalls im Handformverfahren mit Kaltharz (Furan) hergestellt. Dazu steht uns ein breites Formkastensortiment mit folgenden Grenzmaßen zur Verfügung:

Länge [mm]Breite [mm]Höhe [mm]
min1.9501.100310
max6.3003.5002.260

 

Zylinder und Walzen können wir darüber hinaus im Kokillenguss-Verfahren fertigen.

Unser Schmelzbetrieb verfügt über zwei Elektroinduktionsöfen mit 12,5 t und 5 t. Damit können wir eine Schmelzleistung von 10.000 t Flüssigeisenpro Jahr realisieren.

Wärmerückgewinnung:
In unseren Konzernrichtlinien ist der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen und der Umwelt tief verankert. Daher nutzen wir die uns zur Verfügung stehende Abwärme der Öfen, um den restlichen Energiebedarf des Werks zu senken.

  • Der Altsand wird im höchsten Maße aufbereitet, wodurch Ressourcen und Umwelt geschont werden.
  • Die „schwarzen“ Werkstücke werden mit Edelstahlkugeln gestrahlt.
  • Unsere Bearbeitungsgrenzen liegen hier bei:
    • max. 10t
    • max. Bauteilmaße: 4.000 x 3.000 x 3.000 mm
  • Wärmebehandlung
    • gasbeheizter Glühofen
    • maximale Temperatur 750 °C
    • Innenmaße: 6.800 x 2.000 x 2.250 mm
  • Putzerei
    • Unsere eigene Putzerei ermöglicht es uns, unseren Qualitätsansprüchen an die Nacharbeit gerecht zu werden und auch kurze Lieferzeiten realisieren zu können.
  • Lackieren/Grundieren
    • Unsere Lackiererei ist auf Werkstücke unterschiedlichster Größe und Geometrie ausgelegt. Dabei verwenden wir unsere Grundierungen oder alle mit unserem Lacksystem kompatiblen Wunschlacke auf 2K-Epoxidharz-Basis.
Print-Broschüre bestellen
    Zur Bestellung